Die Challenge:

Der R-Wert muss hoch!

Die Idee ist ganz simpel: Jeder Mitspieler spendet eine Zeitlang 3 Euro monatlich, und nominiert bzw. „infiziert“ möglichst viele Personen aus seinem Umfeld, mindestens aber zwei, die das Gleiche tun. Diese tun wiederum das Gleiche und so weiter. Wenn diese Reihe nie abreißt, ist in wenigen Monaten ganz Deutschland „angesteckt“.

 

Im Gegensatz zum Coronavirus, wo der R-Wert schnellstens auf Null soll, soll er bei unserer Challenge möglichst schnell durch die Decke gehen. Im Netz nennt man das „viral gehen lassen“.

 

Je mehr Personen schon früh mitmachen, desto schneller und umso mehr Tablets können wir in die Altenheime bringen! Hier findest Du die Ergebnisse einer Simulation, mit der wir herausfinden wollten, ob das klappen kann. Ja, es kann! Und wie!

„Der Mensch gibt gerne, aber er ist träge!“ (Brecht)

Die Idee dahinter: Viele Menschen halten in einer Krise ihr Geld lieber zusammen, aber 3 Euro im Monat tun [fast] niemandem weh, das sind  10 Cent am Tag. Die meisten geben täglich ein Vielfaches als Trinkgeld (was zur Zeit fast nirgends möglich ist). Hier ist die Hürde nicht  die Spende, sondern die Überwindung, ein paar Klicks zu tätigen, um einen Dauerauftrag oder eine Lastschrift einzurichten. Die „Trägheit der Masse“ eben...

 

Es wäre super, wenn Du dich überwinden könntest und mitmachst! Lass uns diesen Menschen zeigen, dass jemand an sie denkt! Und steck möglichst viele Leute an. Aber vor allem: Bleib gesund!

Weblinks